Spekulatius-Quark-Dessert

Leckeres Dessert mit Spekulatius und Quark schnell hergestellt und einfach zu variieren!

Kokosmehl habe ich neu entdeckt und werde noch weitere Rezepte dazu ausprobieren und wenn erfolgreich, dann natürlich hier auch veröffentlichen 🙂 Durch das Kokosmehl und die Kekse ist kein zusätzlicher Zucker notwendig!

Statt Quark kannst du auch Joghurt verwenden oder Sojaquark (vegan).

Und wenn du keine Spekulatius magst oder vielleicht gerade keine „Saison“ dafür ist, dann kannst du stattdessen auch zum Beispiel Butterkekse oder Vollkornkekse nehmen.

Die Gläschen kannst du dir übrigens hier auf meiner Seite „Werkzeugkiste&Vorratsschrank“ anschauen und bestellen.

quark_spekulatius-dessert_vorderansichtDas brauchst du für 3 Gläschen:

Für den Quark:

  • 125g Magerquark
  • 6 EL Milch oder Kokosmilch
  • 2 TL Kokosmehl
  • 3 Spekulatius

Für das Topping:

  • 1 EL getrocknete Cranberries
  • 1-2 EL Fruchsoße ( in meinem Beispiel ist es Sanddorn)
  • 1 EL zerbröselter Spekulatius
  • 1 EL Pistazien

So geht´s:quark_spekulatius_dessert

  • Quark, Milch und Kokosmehl verrühren.
  • Die 3 Spekulatius zerbröseln.
  • Die zerbröselten Spekulatius in die Gläschen verteilen.
  • den Quark ebenfalls gleichmäßig auf alle drei Gläschen verteilen.
  • Auf das erste Glas einen Esslöffel Cranberries geben.
  • Auf das zweite Glas 2-3 EL Fruchtsoße geben.
  • Und auf das dritte Glas gibt es eine Mischung aus einem Esslöffel zerbröseltem Spekulatius gemischt mit 1 EL Pistazien (ganz oder gehackt).

 

Für die Toppings kannst du munter darauf los experimentieren 🙂

Nussmischungen, Schokostreusel, kleingeschnittenes Obst, was immer du gerade im Haus hast oder was du am liebsten magst!

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren und Variieren!

Deine Claudia

Leave A Response

*

* Denotes Required Field