pastinaken-Püree

Pastinaken-Püree mit Rosenkohl und gebratenem Schafskäse

Pastinaken sind ein altes, leider fast vergessenes Gemüse, aber zum Glück ist es jetzt wieder aus der Versenkung aufgetaucht.

Sie enthält die wichtige Folsäure, die Vitamine E und C und Kalium. Zur Unterstützung gibt es Rosenkohl mit viel Vitamin C, Kalium und Kalzium.

Also ein leckeres, gesundes Wintergericht!

Aber Achtung: Rosenkohl enthält relativ viel Purine und sollte bei Gicht nur mit Vorsicht gegessen werden.

 

Das brauchst du dazu:pastinaken-Püree

Für das Püree:

  • 2 Pastinaken, geschält und in Stücke geschnitten
  • 1 Frühlingszwiebel kleingeschnitten
  • 3 getrocknete Tomaten klein geschnitten
  • etwas Salz, Pfeffer und Muskat

Für den Rosenkohl:

  • 200g Rosenkohl
  • 1 Stück Chili klein gehackt
  • 1 Stück Ingwer klein gehackt
  • 1 EL Mandelmus
  • etwas Kokosfett zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 Stück Schafskäse (als Hartkäse, kein Feta)

Tipp: statt dem Schafskäse kannst du auch Tofu verwenden, dann ist es blitzschnell vegan.

 

So geht´s:

Für das Pastinaken-Pürree:

  • Pastinaken schälen und in Stücke schneiden.
  • In einen Topf mit Salzwasser geben. Das Wasser sollte gerade so das Gemüse bedecken.
  • Das Gemüse garen.
  • Wenn es gar ist, dann vom Herd nehmen und mit dem Kochwasser fein pürieren.
  • Frühlingszwiebel und Tomaten unterheben.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Für den Rosenkohl:

  • Rosenkohl putzen und am Stiel kreuzförmig einschneiden.
  • Mit etwas Kokosfett den Rosenkohl anbraten.
  • Etwas Wasser dazugeben und weiter dünsten.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Chili und Ingwer dazugeben und weiter dünsten.
  • Mandelmus dazugeben (ggfs. noch etwas Wasser hinzufügen) und eindicken lassen.

Kurz bevor der Rosenkohl gar ist, eine Pfanne ohne Fett erhitzen und den Schafskäse darin braten.

Guten Appetit!

Deine Claudia

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field