Hirsotto

Hirsotto – Risotto aus Hirse

Risotto aus Hirse – Hirsotto???

Keine Ahnung, ob es das Wort so gibt – aber es schmeckt auf jeden Fall hammermäßig!

Hirsotto

Ich habe die Hirse mit selbstgemachtem Curry, getrocknetem Thymian und Rosmarin gekocht.  Da das Wasser vollständig verkocht, bleiben alle Gewürze in der Hirse und werden nicht – wie häufig bei Reis – mit dem Kochwasser weggeschüttet.

Gemüsenudeln passen perfekt dazu – dazu hatte ich ja schon einige Rezepte vorgestellt – einfach in den Kategorien unter Gemüsenudeln suchen 🙂

Das brauchst du dazu (für zwei Personen):

Für das Hirsotto:

  • 1/2 Becher Hirse
  • 1 Stück Chili klein gehackt
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe klein gehackt
  • Curry, Thymian, Rosmarin (je nach Kräuter-Vorliebe, können hier auch andere Kräuter verwendet werden).
  • 30g Peccorino oder Parmesan gerieben oder grob geraspelt.

So geht´s:

  • Die Hirse waschen und nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.
  • Curry und Kräuter dazugeben.
  • Kurz bevor das Wasser komplett verkocht ist, Chili, Knoblauch und Zwiebeln dazu geben und 10 Minuten weitergaren.
  • Ggfs. nochmal etwas Wasser hinzufügen und mit Salz und Curry abschmecken.
  • Wenn die Hirse fertig ist, dann den Peccorino oder Parmesan hinzufügen und weitere 2-3 schön schlürfig rühren.

Für die Gemüsenudeln brauchst du:

  • 2 Rote Beete Knollen (roh)
  • 1 Stück Ingwer
  • Salz und Pfeffer, ggfs. schwarzer Kümmel

So geht´s:

  • mit einem Spiralschneider (Affiliate-Link) aus den Roten Beeten die Spaghetti herstellen.
  • Die Spaghetti in etwas Kokosöl mit dem Ingwer dünsten – es braucht nicht lange, bis die Spaghetti gar sind.
  • Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Hirse und Gemüsenudeln auf einem Teller anrichten und frischen Koriander darüber geben.

Wenn du keinen Koriander hast oder magst, passt auch perfekt Petersilie dazu.

 

TIPP:

Rote Beete schmeckt auch als Rohkost prima. Blitzschnell kannst du mit ein paar Walnüssen oder Pinienkernen einen leckeren Salat daraus herstellen. Mit geräucherten Tofu-Würfeln wäre das die vegane Variante. Mit ein paar Schafskäse-Würfel wäre es die vegetarische Variante. Auf jeden Fall bei beiden Varianten viele frische Kräuter dazu geben.

 

Guten Appetit!

Deine Claudia

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field