hirse-rote linsen-Tofugemüse

Hirse, rote Linsen und Tofu in Kokosmilch

Auf meinem Teller sah es erstmal nach Chaos aus. Aber selbstgemachtes Curry-Pulver, Chili und frischer Koriander zaubern einfach ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Dann die Nase in den Teller halten und schnuppern – hmmm…genial 🙂

Ein veganer Sattmacher der besonderen Art aus Hirse, roten Linsen und einer Tofu-Gemüse-Mischung in Kokosmilch.hirse-rote linsen-Tofugemüse

Es ist ein Power-Teller mit wichtigen Nährstoffen aus der Hirse, wie Magnesium, Silizium, Eisen, Eiweiß und ein Kohlenhydrat-Paket (ca. 70%).

Die roten Linsen liefern unter anderem weiteres Eisen, zusätzlich Zink, B-Vitamine und Eiweiß.

Der Tofu liefert neben Eiweiß auch noch Vitamine aus dem B-Komplex.

Last but not least, die Kokosmilch – kalorienarm, liefert ein wenig zu den B-Vitaminen sowie Kalium hinzu. Vielleicht jetzt nicht das Nährstoff-Superpaket, aber für mich eine tolle tierfreie Soßen-Alternative. Entweder pur oder mit Curry verfeinert, einfach lecker 🙂

So, aber jetzt geht es zum Rezept!

Das brauchst du dazu:

  • 1 Kaffee-Tasse Hirse
  • 6 Esslöffel rote Linsen
  • 200g Tofu (ich hatte Räucher-Tofu)
  • 2 kleine roten Zwiebeln klein gehackt
  • 1 Stück Chili (ca. 2 cm) klein geschnitten
  • 1 mittelgroße Zucchini (ca. 200-250g) in Stücke geschnitten
  • 200ml Kokosmilch
  • evtl. noch 1-2 TL Mandelmus zum Eindicken der Soße
  • Currypulver
  • ggfs. noch etwas Salz und Pfeffer
  • Öl zum anbraten
  • Frischen Koriander oder frische Petersilie

So geht´s:

  • Die Hirse waschen und mit zwei Tassen Wasser und 1 EL Currypulver zum kochen bringen und nach Packungsanweisung garen.
  • In einer Pfanne die Hälfte der Zwiebeln und die Linsen andünsten. Nach und nach etwas Wasser dazu geben und die Linsen mit einem TL Curry garen bis das Wasser verdunstet und die Linsen gegart sind.
  • Die Zucchini mit den restlichen Zwiebeln und der hälfte der kleingehackten Chili in etwas Öl andünsten.
  • Den Tofu in kleine Stücke schneiden und zu der Zucchini-Zwiebel-Mischung dazugeben und 3-5 Minuten anbraten.
  • Dann die Kokosmilch dazugeben und 5 Minuten bei niedriger Temperatur einkochen lassen. Wenn die Konsistenz zu dünnflüssig ist, dann noch 1-2 TL Mandelmus dazugeben und die Soße damit eindicken. Mit 1 TL Currypulver, ggfs. noch etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Vor dem Servieren frische Kräuter darüber geben und die restlichen Chili-Stückchen über das Gemüse geben.

TIPP: bei den frischen Chilis darauf achten, dass du die Kerne entfernst. Oh….und als Kontaktlinsenträger: das böse Capsaicin brennt fürchterlich. Auch nach gefühlten 10 Mal Hände waschen brannte es immer noch. Ein Freund meinte, dass ich mit Öl die Hände waschen soll, da Capsaicin fettlöslich ist. Also meine Pfötchen in Olivenöl gewaschen – Hände zart – Linsen raus – Augen tränen nicht – hat geklappt!  – Danke Marc 🙂

Guten Appetit!

Deine Claudia

Leave A Response

*

* Denotes Required Field