Schnelle Brokkoli-Suppe

Neben Vitamin C ist Brokkoli auch noch ein guter Kalium und Karotin-Lieferant und da er mehr oder weniger fettfrei ist, natürlich auch gerne gesehen bei den figurbewussten Menschen unter uns 🙂

Leider geht natürlich durch das Erhitzen viel an Vitamin C verloren, aber keine Sorge, es wird auch in den nächsten Wochen noch ein paar Rohkost-Rezepte zu Brokkoli geben, dann hast du die volle VitaminC-Power!

Wenn du Brokkoli kaufst, dann achte darauf, dass er eine schöne grüne Farbe hat. Wird er bereits gelb, dann ist er schon auf dem besten Weg zu welken und nicht mehr lecker.

 

Diese Suppe ist wirklich super schnell und einfach zubereitet, entweder als kleine Vorspeise zu einem Menü – dann würde ich sie etwas dünner servieren oder als komplette Hauptspeise, dann lasse ich sie etwas dicker – das variierst du einfach über die Wassermenge.

 

TIPP: Du hast zuviel gekocht und es bleibt noch etwas übrig ? Kein Problem, die Suppe lässt sich auch wunderbar einfrieren. Oder wenn es dann wirklich nur noch ein kleiner Rest ist, also zu wenig für einen Teller Suppe, dann koche ich mir Nudeln und nutze die Suppe als Soße, ein paar halbierte Cocktail-Tomaten darunter mischen, geriebenen Parmesan-Käse darüber und schon hast du ein neues Gericht!

 

So, was benötigst du nun für 4 Personen:

500g Brokkoli

600ml Wasser, leicht gesalzen

1 kleine Zwiebel, klein geschnitten

2 Knoblauch-Zehen, klein geschnitten

1 Stück frischer Ingwer, klein gehackt

 

Und so geht´s:

Brokkoli kurz waschen und klein schneiden.

Tipp: den Strunk nicht wegwerfen, diesen ebenfalls schälen, klein schneiden und

mit in die Suppe geben. Schmeckt auch als Rohkost super und ist in der Regel butterzart.

Den Brokkoli im Salzwasser garen lassen.

Wenn der Brokkoli gar ist, den Topf vom Herd nehmen und dann die Zwiebel, die Knoblauchzehen und den Ingwer zusammen mit dem Brokkoli und dem Restwasser gut pürieren (Pürierstab) – Achtung Spritzgefahr – heiß!

Ggfs. nochmal Wasser dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Mit Mandelblättchen und frischer Petersilie bestreut servieren.

 

Guten Appetit!

Leave A Response

*

* Denotes Required Field